Unfallgutachten

Kfz Gutachter

Was ist ein Unfallgutachten?

Die kontinuierliche Weiterentwicklung in der Technik und im Rechtswesen führt zu einem Zuwachs an Komplexität für den Kfz-Unfallgutachter von heute. Daher ist ein hohes Maß an Sachkunde bei der Abwicklung von Kfz-Unfallgutachten wichtig.

Das Kfz-Unfallgutachten stellt eine vollumfängliche Ermittlung aller relevanten Werte im Schadenfall dar. Es handelt sich um einen unabhängigen Schadennachweis, der durch ein Unfallgutachten dokumentiert wird.

Wir stellen den Schaden an Ihrem Fahrzeug in einem Unfallgutachten exakt und neutral fest, sichern Beweise und weisen Schadenumfang und Ersatzanspruch nach. Gutachten von Stern GmbH sind juristisch anerkannt. Sie schützen vor unberechtigten Forderungen und helfen Ihnen, Ihre finanziellen Ansprüche durchzusetzen.

Die Leistungen unserer Unfallgutachten im Überblick:

  • Besichtigung des Fahrzeuges und Fotodokumentation
  • Fahrzeugzustandsbeurteilung
  • Detaillierte Reparaturkostenkalkulation
  • Bestimmung der Reparaturdauer
  • Prüfung der Reparaturkostenrechnung
  • Bei Totalschäden: Bestimmung von Fahrzeugwert und Wiederbeschaffungsdauer Stellungnahme zu Wertminderung/Wertverbesserung
  • Bestimmung des Restwertes

Wann kommt es zum Unfallgutachten?

Das Unfallgutachten ist kein Automatismus. Es wird nur angefertigt, wenn einer es einer der am Unfall Beteiligten – oder deren Kfz-Versicherung – in Auftrag gibt. Das Gutachten legt die Schäden dar und listet auf, auf welchen Wert sie sich belaufen. Auf diese Weise sind auch die nicht offensichtlichen Schäden dokumentiert. Mit dem Gutachten kann also nicht nur die Schadensregulierung starten. Es dient ebenso als Beweis für die Schäden aus dem Autounfall.

Entstehen für das Unfallgutachten Kosten?

Grundsätzlich werden die Kosten für ein Unfallgutachten durch einen Sachverständigen Kfz Gutachter von der Versicherung des Unfallverursachers übernommen. Wer selbst Unfallverursacher ist, kann keine Übernahme der Gutachterkosten für das eigene Fahrzeug von der eigenen Versicherung erwarten. Die Kosten für ein solches Gutachten belaufen sich bei etwa 500 bis 800 Euro.

Ist der Unfallhergang nicht geklärt und damit auch die Schuldfrage offen, muss die Übernahme der Kosten durch die Versicherung nach Klärung der Schuldfrage bei der gegnerischen Versicherung beantragt werden. Oftmals übernimmt auch die eigene Versicherung den bürokratischen Ablauf. In nicht wenigen Fällen kann erst ein Gericht entscheiden, wer der eigentliche Unfallverursacher ist. Dabei werden sowohl die Aussagen der Beteiligten selbst, die der Unfallzeugen, der hinzugerufenen Polizei und die Erkenntnisse aus dem Unfallgutachten herangezogen.